igw
 

„Yesterday is history, tomorrow an opportunity,
today is all we have. Let‘s build together now.“

Nelson Mandela

Liebe AusbildungsteilnehmerInnnen,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

dieser Satz von Nelson Mandela passt wunderbar auf das vergangene Jahr des IGW, das geprägt war von der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft.

Wir haben im Sommer in St. Arbogast unser 40-jähriges Bestehen gefeiert!
Es trafen die „Alten“ auf die „Jungen“ – die ehemaligen Ausbildungskandidaten auf die aktiven Ausbildungskandidaten. Wir schwelgten in Erinnerungen an die vergangenen Zeiten und zeigten auf, was seitdem alles geschah und auch was geplant ist. Wir haben einen „Nachspann“ für Sie zusammen gestellt > weiter
Die Buchreihe
des IGW
Unter anderem ist geplant, einen Tagungsband zum Thema „Hier & Jetzt“ zu veröffentlichen. Die neue Publikation wird von von den neuen Herausgebern der Buchreihe Ursula Grillmeier-Rehder (IGWien) und Georg Pernter (GestaltAkademie Südtirol) als Herausgeber verantwortet, die wir herzlich in ihrer neuen Funktion begrüßen. Als Erscheinungstermin ist Sommer 2017 vorgesehen.

In diesem Zusammenhang möchten wir auch auf unsere aktuelle Neuerscheinung hinweisen: Unser Buch „Coaching-Perspektiven“ ist pünktlich zu unserem 40-Jährigen erschienen und kann kostenfrei über das IGW bezogen werden. > Nähere Informationen zu der Buchreihe des IGW
Kompakttraining
6.–18.8.2017
Die Planungen für das Kompakt 2017 sind in vollem Gange.
Das Kompakttraining findet vom 6. bis 18. August 2017 wieder im Tagungshaus St. Arbogast bei Bregenz statt. Das Programm wird voraussichtlich Mitte/Ende Februar 2017 verschickt werden. Auch in diesem Jahr ist eine Anmeldung online am besten.Sie werden durch eine Rundmail darauf aufmerksam gemacht, sobald das Programm im Internet zur Verfügung steht.
Ausbildungsjahr
2016/17
Neue Ausbildungsgruppen haben begonnen
III in Nürnberg unter der Leitung von Iris Roth und Peter Toebe
III in München unter der Leitung von Brigitte Rasmus und Helmut Geier
Bis Anfang Januar 2017 können noch Ausbildungskandidaten aufgenommen
werden
III in Zürich unter der Leitung von Anja Jossen und Günter Pröpper
III in Südtirol unter der Leitung von Dorothee Lengsfeld und Georg Pernter
Die Gruppe startet im Januar – ein Einstieg ist bis Februar noch möglich
III in Wien unter der Leitung von Brigitte Rasmus und Hermann Wegscheider
und unter Kooperation mit der Sigmund Freud PrivatUniversität unter der Leitung
von Anna Maurer und Christian Bachl
III in Kroatien unter der Leitung von Irena Bezic und Jadran Morovic
III In China beginnt eine neue (die 5. Gruppe) in Nanjing sowie eine neue Gruppe
(die 4. Gruppe) in Fuzhou unter der Leitung von Brigitte Rasmus und Werner Gill
Ausbildungsjahr
2017
Neue Ausbildungsgruppen für 2017 sind geplant
III in Würzburg
III in München
III in Zürich

> Termine der Informations- und Auswahlseminare
GestaltAkademie Wie schon mitgeteilt, haben wir diesmal der Umwelt zuliebe und um Ressourcen zu sparen, auf den Versand unserer GestaltAkademie in sehr hoher Auflage verzichtet. Sie können die GestaltAkadmie auf unserer homepage einsehen und auch herunterladen. Anmeldungen werden gerne online entgegen genommen. Sollten Sie dennoch ein oder mehrere Exemplare in Papierform wünschen, senden wir diese Ihnen selbstverständlich gerne zu.

> Zur GestaltAkademie
12-tägige Fortbildung Therapie mit Paaren – Gestalttherapie in der Paarsynthese
Das paartherapeutische Verfahren der Paarsynthese steht mit seinem ganzheitlichen, dialogzentrierten und erfahrungsorientierten Ansatz in der Tradition der Gestalttherapie. Um Paare in der ihnen eigenen Liebes- und Konfliktdynamik zu begleiten sowie Wege zur schöpferischen Neugestaltung ihrer Beziehung aufzuzeigen, benötigen Therapeuten als auch Paare ein vielfältiges und kreatives paarspezifisches Handwerkszeug. Im Kern der Methodik der Paarsynthese, die von Michael Cöllen entwickelt wurde, steht das Verständnis von Intimität > weiter
27.–29.1.2017 01/17 Trauma-Arbeit
In diesem Seminar möchte ich einen Einblick in die Trauma-Arbeit geben und das Psychotraumatische Belastungssyndrom (PTBS) in der Gestalttherapie erörtern > weiter
3.–5.2.2017 02/17 Umgang mit dem Thema Sexualität in Beratung und Therapie
Um sich dem Thema Sexualität in Beratung und Therapie mit ernsthafter Leichtigkeit annähern zu können, braucht die Therapeutin, der Therapeut neben dem Grundwissen über Körperfunktionen betr. Sexualität auch Kenntnis seiner eigenen Haltung sowie ein breites Interventionsspektrum > weiter
10.–12.2.2017 03/17 Den eigenen inneren Raum finden –
Krisenhilfe für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche entwickeln kreative Überlebenswege, um schwere Belastungen, ausgelöst u.a. durch familiäre Krisen, Verluste, Versagensängste, Bindungsabbrüche, traumatische Erfahrungen stemmen zu können > weiter
17.–19.2.2017 04/17 Gestalttherapie in der Psychosomatik
In diesem Seminar werden die gestalttherapeutischen Möglichkeiten im Rahmen der psychosomatischen Diagnostik und Therapie in den Mittelpunkt gestellt > weiter
Achtung neuer Termin!
16.–19.2.2017
05/17 Körperdiagnostik
Die Trainerin musste aus eigenen terminlichen Gründen das Seminar vorverlegen auf den 16.–19. Februar 2017.
Im Verlauf dieses Seminars erfahren die TeilnehmerInnen, wie sich Lebensgeschichte, Erfahrungen und Einstellungen im Körper manifestieren und Ausdruck finden > weiter
Ausstellung in
Würzburg
Carl Stumpf (1848-1936) und die Anfänge der Gestaltpsychologie
An der Julius-Maximilians-Universität Würzburg wurde im Mai 2015 aus den wissenschaftlich historischen Teilen des Nachlasses von Carl Stumpf eine Ausstellung eröffnet. Wir haben für Freitag, 27.1.2017,14.00 Uhr eine Führung durch die Ausstellung organisiert. Anmeldung über das IGW: monika.uhlschmidt@igw-gestalttherapie.de
> Link zur Ausstellung
D-A-C-H Tagung
in Basel
Das Motto der dreitägigen D-A-C-H Tagung vom 26.-28.5.2017 in Basel lautet „Kernkompetenzen in der vielfältigen Praxis der Gestalttherapie"
> nähere Informationen
Nun möchten wir am Schluss dieses
Newsletters noch DANKE sagen für die
Aufmerksamkeit, freundliche Begleitung
und kritische Unterstützung.
 
Mit den besten Wünschen für 2017
Werner Gill       Monika Uhlschmidt
 
Das Beste zum Schluss  > Unsere Weihnachstkarte
Herausgeber: IGW Institut für Integrative Gestalttherapie Würzburg, private gemeinnützige Gesellschaft m.b.H.
Friedrich-Ebert-Ring 7, 97072 Würzburg, Tel. +49 931 9709 1234, Fax +49 931 9709 1235
info@igw-gestalttherapie.de, www.igw-gestalttherapie.de
FallsSie zukünftig keinen IGW-Newsletter beziehen wollen, können Sie den Newsletter hier abbestellen
> Newsletter abbestellen