Herausgeber Colette Jansen Estermann
Trauma und Interkulturelle Gestalttherapie.
Traumatischen Erfahrungen mit eigenen Ressourcen begegnen.

colette

Dieses Buch basiert auf der langjährigen Arbeit einer Gestalttherapeutin und Ausbildnerin in Lateinamerika. Es stellt die Resultate eines Projektes zum Thema ‚Traumatische Erfahrungen und eigene Ressourcen in Bolivien’, das gemeinsam mit bolivianischen PsychologInnen durchgeführt wurde. Anhand von Interviews und Fallbeispielen wird das Vorhandensein einer kollektiven Traumatisierung anschaulich gemacht und die Zusammenhänge zwischen extremer Armut, der Häufigkeit traumatischer Erfahrungen, psychischer Belastung, vorhandener Ressourcen und erlebter posttraumatischer Reifung geklärt. Die ergreifenden und beeindruckenden Geschichten aus dem Leben der jungen BolivianerInnen zeigen deren traumatische und außerordentlich schmerzhaften und Angst erregenden Erfahrungen, andererseits ihre besonderen Kraftquellen.

Die von Armut, Gewalt und Unsicherheit geprägte Situation eines sogenannten ‚Dritt-Welt-Landes’ führt zu einem verborgenen Leiden und ganz bestimmten psychosozialen Symptomen. Andererseits sind die europäischen Vorstellungen, was ‚normal’, ‚gesund’ oder ‚krank’ ist, zu hinterfragen und zu relativieren.

Die Autorin stellt als realistische Alternative und als Behandlungsmodell die gestalttherapeutische Arbeit in Selbsterfahrungsgruppen vor.

Ein umfangreicher Anhang bietet Fragebögen und Tabellen.


EHP-Verlag Andreas Kohlhage, 2013

 

 

Bestellung

Preis 28,00 EUR inklusive 7% MwSt, versandkostenfrei
Sie erhalten das Buch zusammen mit der Rechnung nach Ihrer Bestellung

 

Abweichende Lieferanschrift

Ihre Buchbestellung:
Trauma und Interkulturelle Gestalttherapie für den Preis von 28,00 EUR inklusive 7% MwSt, versandkostenfrei