DIE BUCHREIHE DES IGW

Die Schwesterinstitute IGW, igw Schweiz, GestaltAkademie Südtirol und IGWien sind stolz darauf, in enger Zusammenarbeit mit dem Verlag EHP eine eigene Buchreihe herauszugeben. Das Anliegen ist es, den fachlichen Diskurs von Gestalttherapeut*innen untereinander und den Austausch mit anderen Fachrichtungen, anzuregen. Sowohl Lehrende und Graduierte der Institute als auch andere Kolleg*innen treten als Autor*innen auf.

Verantwortliche Herausgeber*innen für die Buchreihe sind Ursula Grillmeier-Rehder (IGWien) und Georg Pernter (GestaltAkademie Südtirol). Die hier abgebildeten Bände sind versandkostenfrei direkt über das IGW zu beziehen.

Neuerscheinung
Hrsg. Ursula Grillmeier-Rehder und Georg Pernter
Spiegelungen des Hier-und-Jetzt

Eine Lerngeschichte zur Gestalttherapie im deutschsprachigen Raum am Beispiel der 40-jährigen Geschichte eines der größten und eines der ältesten Gestaltinstitute im deutschsprachigen Raum

MEHR INFOS


Hrsg. Werner Gill und Sabine Engelmann, M.A.
Coaching-Perspektiven

Kaum ein Berater, der Coaching anbietet, kommt ohne Interventionen aus, die auf den Konzepten und Methoden des Gestaltansatzes beruhen

MEHR INFOS


Hrsg. Phil Joyse/Charlotte Sills
Gestalttherapeutische Kompetenzen für die Praxis

Ein Lehr und Arbeitsbuch für Psychotherapie, Beratung und Ausbildung

MEHR INFOS


Hrsg. Colette Jansen Estermann
Trauma und Interkulturelle Gestalttherapie. Traumatischen Erfahrungen mit eigenen Ressourcen begegnen.

Dieses Buch basiert auf der langjährigen Arbeit einer Gestalttherapeutin und Ausbildnerin in Lateinamerika. Es stellt die Resultate eines Projektes zum Thema „Traumatische Erfahrungen und eigene Ressourcen in Bolivien“, das gemeinsam mit bolivianischen Psycholog*innen durchgeführt wurde.

MEHR INFOS


Hrsg. Heide Anger und Thomas Schön
Gestalttherapie mit Kindern und Jugendlichen

Die Bedingungen heutiger Kindheit und Jugend haben sich verändert. Was sind diese anderen Bedingungen, wie kann Kindheit und Jugend auch in heutiger Zeit gut gelingen und was kann der Beitrag der Gestalttherapie hierzu sein?

MEHR INFOS


Georg Pernter
Spiritualität als Lebenskunst

Ein Sachbuch – aber auch ein leidenschaftliches, eingängig geschriebenes Plädoyer für persönliche Lebensart, für Lebenskunst auf dem Hintergrund des Gestaltansatzes, für die Berücksichtigung von Spiritualität in der Therapie und im persönlichen Alltag. Ein Buch für Therapeuten, Studierende und interessierte Laien.

MEHR INFOS


Nina Gegenfurtner und Regine Fresser-Kuby
Emotionen im Fokus

Die „positive“ Sichtweise auf die Rolle der Emotionen in den humanistisch orientierten Psychotherapien – hier wird sie ergänzt durch den wissenschaftlich fundierten Blick, wie er im Diskurs zwischen der modernen, dialogisch orientierten Gestalttherapie und anderen erlebnis-, erfahrens- und emotionsfokussierenden Ansätzen entsteht.

MEHR INFOS


Ursula Grillmeier-Rehder
Die Philosophien und Theorien im Hintergrund der Gestalttherapie

MEHR INFOS


Hrsg. Heide Anger und Peter Schulthess
Gestalt-Traumatherapie

Vom Überleben zum Leben: Mit traumatisierten Menschen arbeiten

MEHR INFOS


Hrsg. Peter Schulthess und Heide Anger
Gestalt und Politik

Gesellschaftliche Implikationen der Gestalttherapie

MEHR INFOS