DER BLINDE FLECK
INFORMATIONEN AUS DEM IGW

Januar 2021

Liebe Freundinnen, liebe Freunde des IGW,
ein Jahr vergeht schnell und schon meldet sich das IGW wieder.

Das Jahr 2020 …….ist zum Glück vorbei. Und gleichzeitig setzt der Jahreswechsel „nur“ eine Markierung. Das was wahrscheinlich 2019 in China begann wird uns auch in 2021 weiter begleiten und bestimmen.

Gleich nach dem Ende des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 bin ich nach Hamburg gefahren, im leeren Zug mit Maske, zu einer Ausstellung in der Kunsthalle:

TRAUERN
Von Verlust und Veränderung
Die Erfahrungen von Verlust, Trauer und Wandel bergen ein verstörendes, irritierendes Potential. Welche Darstellbarkeit lässt sich aus unterschiedlichen künstlerischen Positionen finden? Gemälde, Skulpturen, Fotografien, Videos, Dia- und Klanginstallationen geordnet zu den Themenbereichen „Melancholie und Trauer“, „Trauer und Geschlecht“, „Kollektive Trauer“, „Trauer und Protest“, „Formen des Abschieds“, „Die Unfähigkeit zu trauern“ gaben einen Eindruck. Die Ausstellung, geplant in der Vor-Covid-Zeit, war wie ein Spiegel unserer Jetzt-Zeit.

Der Sommer war für das IGW bestimmt durch das große Glück, das Kompakttraining durchführen zu können.

Ich hatte das große Glück, das erste Konzert in der Arena in Verona im Sommer miterleben zu dürfen. Großes Orchester, großer Chor, hervorragende Sängerinnen und Sänger. Große Freude und doch auch Wehmut, da die Arena nach dem strengen Hygieneschutzkonzept nur zu einem Viertel gefüllt war.

Mit Tränen in den Augen durfte ich das erste Konzert in der Alten Oper miterleben: Ernste Gesänge von Hanns Eisler und
Sinfonie Nr. 41 („Jupiter“) von Wolfgang Amadeus Mozart.

Mit der Ausstellung „Fantastische Frauen“ Surreale Welten von Meret Oppenheim bis Frida Kahlo in der Frankfurter Schirn schloss sich der Kreis.

Danach war wieder Schluss mit der Kunst, aber einkaufen, shoppen, ging noch eine Weile.

Danach begann der Winter.
Zeit für Bücher, Musik und Filme.

In diesem Jahr meine Buchempfehlungen
Johny Pitts: Afropäisch Eine Reise durch das schwarze Europa Suhrkamp
Robert Anton Wilson: Schrödingers Katze Der Zauberhut rororo
Michel Foucault: Der Wille zum Wissen Sexualität und Wahrheit 1
Michel Foucault: Der Gebrauch der Lüste Sexualität und Wahrheit 2
Michel Foucault: Die Sorge um sich Sexualität und Wahrheit 3 suhrkamp
Ottessa Moshfegh: Heimweh nach einer anderen Welt liebeskind

und Musikempfehlungen
The best of Natacha Atlas
Anouar Brahem The Astounding Eyes of Rita
Kygo Golden Hour
Alasdair Roberts & Bonnie „Prince“ Billy Hello Sorrow/Hello Joy
Georg Nigl & Olga Pashchenko Vanitas Beethoven Schubert Rihm

Filme
Hope von und mit Ursula Mühlberger & Cristiano Giongo
Barcelona Freddie Mercury ft Montserrat Caballe
Bernardo Bertolucci Himmel über der Wüste
Bong Joon-ho Parasite

Notizen aus dem Institut
In der inneren Organisation des IGW und des IGW Schweiz gab es in 2020 keine Veränderungen.

Die gemeinsame Tagung von Gestaltakademie Südtirol und IGW vom 9. -11. Oktober 2020 in Bozen, Schloß Maretsch. „In the year 2525 when psychotherapy is still alive“, war ein großer Erfolg in dieser besonderen Zeit.

Mit großem Engagement unseres Office, aller Trainerinnen und Trainer und last but not least dem Verständnis aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind wir mit vielen Absagen und Verschiebungen einigermaßen durch das Jahr gekommen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch/Ihnen alles Gute und freue mich auf weitere gemeinsame Zeiten, herausfordernd werden sie bleiben in 2021.

Herzlich Werner Gill

Weitere Infos immer aktuell auf unserer Website:  www.igw-gestalttherapie.de und 
www.igw-schweiz.ch und neu auch auf Facebook

Noch eine kleine Hilfe für 2021, wobei ich die Quelle nicht mehr weiß!

  • Intensität, etwas Krasses erleben
  • Nähe und Intimität herstellen
  • Mit Menschen etwas teilen, was man sonst eher versteckt
  • Sich zu zeigen wie man ist
  • Spannung abbauen, Entspannung
  • Abschalten, nicht nachdenken, andere Sachen vergessen oder verdrängen
  • Sich körperlich verausgaben
  • Liebe ausdrücken und spüren
  • Sich akzeptiert, gewollt oder begehrt fühlen
  • Etwas Kreatives tun, sich ausdrücken
  • Etwas Heimliches, Aufregendes evtl. Verbotenes tun
  • Einen spirituellen Moment erleben
  • Kontrolle ausüben
  • Kontrolle abgeben, sich ausliefern
  • Hingabe erleben
  • Verbindung zum eigenen Körper aufnehmen, sich spüren
  • Jemanden spüren
  • Sich auf sich konzentrieren
  • Gebraucht werden oder jemanden brauchen(dürfen)