FORTBILDUNGEN 2024/25

Fortbildungsreihe Macht

Die Seminare der Fortbildungsreihe Thema Macht können einzeln gebucht werden und sind als Klinisches Seminar anerkannt!

OHNmacht und MACHT in der therapeutischen Beziehung oder „Die Freiheit, frei zu sein.“ (Hannah Arendt)
Ein grundlegendes Verständnis von Beziehung ist Konversation (einander zuwenden), da wo sich Sprache (sprechen) und Emotion (fühlen) vermischen…
11. bis 13. Oktober 2024, München
Trainer: Werner Gill
WEITER

Machtstrukturen und Machtprozesse in Gruppen
Gruppen sind soziale Ort formeller und informeller Machtprozesse. Vor allem in beruflichen Kontexten sind diese eng verwoben mit den strukturellen Gegebenheiten durch Rollen und Handlungsaufträge…
29. November bis 01. Dezember 2024, München
Trainer: Thomas Schübel
WEITER



4-teilige Fortbildung
Fortbildungsreihe Trauma

Die Seminare können einzeln gebucht werden. Ein Seminar der 4-teiligen Fortbildungsreihe Trauma kann als Klinisches Seminar anerkannt werden!

Verletzte Leiblichkeit
Gestalttherapeutische Grundlagen zur Phänomenologie des Traumas
In diesem Workshop spannen wir eine gestalttherapeutische Landkarte zum Phänomen des Traumas auf und widmen uns der Phänomenologie der Vulnerabilität.
07. bis 09. Februar 2025, Augsburg
Trainer: Dr. Monika Jäckle
WEITER

In Verbindung kommen
Handlungsprinzipien und methodisches Vorgehen in der gestalttherapeutischen Arbeit
An diesem Wochenende werden wir in Weiterführung des ersten Seminars die wesentlichen Prinzipien in der Arbeit mit traumatisierten Menschen herleiten. „Prinzipien“ betreffen die Frage: was tue ich wie, wann und wozu, mit welcher Intention, sie dienen somit unserer grundsätzlichen Orientierung im therapeutischen Handeln und leiten unser methodisches Vorgehen. einüben und in der Selbsterfahrung leiblich erleben.
11. bis 13. April 2025, Augsburg
Trainerin: Maria Flaig
WEITER

Gestaltarbeit an der Grenze
Ressourcen orientiertes Arbeiten bei Trauma
In diesem Teil der Fortbildung nehmen wir die Vielfalt der ressourcenorientierten Methoden, Techniken und Übungen der Gestalttherapie in den Fokus. Imaginationen, körperspezifische Übungen, bis hin zu kreativen Ausdrucksmöglichkeiten können praktisch erprobt und akzentuiert werden.
Trainerin: Mag.a Barbara Holm
In der gedruckten Broschüre hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen.
Das korrekte Datum ist 10. bis 12. Oktober 2025.
WEITER

Komplextraumatisierung und Verkörperung des Traums
In diesem Seminar geht es um den Versuch den traumatischen Phänomenen am Ende wieder ein Gesicht – ist gleich: eine Geschichte zu geben. Oftmals führen übermäßige Gewalt- und Ohmachtserlebnisse zur Unmöglichkeit der Erinnerlichkeit.
13. bis 15. März 2026, Wien
Trainer: Dr. MMMag. Daniel Ritter
WEITER



Die 4-teilige Fortbildungsreihe der GestaltAkademie Südtirol ist nur als Gesamtpaket buchbar.
Fortbildungsreihe Leibprozesse

Relationale Leibprozesse in der gestalttherapeutischen Praxis
Anliegen dieser Fortbildung ist es, Einblicke zu geben in gestalttherapeutische Zugänge mit besonderem Fokus auf phänomenologische, relationale Leibprozesse. Auf dem Hintergrund der gängigen Embodiment-Theorien und der Entwicklung der Gestalttherapie werden ausgewählte Prinzipien der Gestalttherapie vermittelt und gestalttherapeutische Grundkonzepte der Verkörperung fokussiert. Praxisnah und theoretisch verständlich wird ein möglichst breites Interventionsspektrum gelehrt und erprobt sowie anhand von Fallbeispielen und Supervision reflektiert.
Start: 03. bis 06. Oktober 2024, Bozen
Trainer:innen: Gabriele Zaussinger und Georg Pernter
WEITER



12-tägige Fortbildung
Systemisches GestaltCoaching

Die Fortbildung richtet sich an Interessent:innen, die bereits eine Therapie- oder Beratungsausbildung absolviert haben oder schon länger in einer Leitungsfunktion tätig sind. Es werden Modelle der Systemtheorie und Methoden der systemischen Beratung mit den Ansätzen der Gestalttherapie und der Gestalt-Organisationsbettung kombiniert. Aus dieser Verbindung entwickeln wir ein Konzept, das sowohl die Beziehung von Coach und Coachee als auch die Analyse des Organisations-Kontextes umfasst.

Coaching ist eine Beratungsform, in der viele ursprünglich therapeutische Konzepte und Methoden von Berater:innen im Organisationsumfeld erfolgreich angewandt und eingesetzt werden.
Start: 14. bis 16.02.2025
Trainerin: Sabine Engelmann
WEITER