KLINISCHES SEMINAR 07/22

Verstehen und Behandeln von Borderline-Störungen

Integration von Gestalttherapie und dialektisch behavioraler Therapie nach M. Linehan (DBT). Die Arbeit mit Borderline-Betroffenen wird nie langweilig. Sie ist dynamisch, emotional und anstrengend. Das Beachten und Kommunizieren der eigenen Grenzen und der eigenen Gefühle im Kontakt ist dabei von zentraler Wichtigkeit. Die Auswirkungen einer Borderline-Störung betreffen meist fast alle Gebiete des Lebens der Betroffenen, was nach einer sinnvollen Strukturierung und Vorgehensweise in der Therapie verlangt. Die Dialektisch Behaviorale Therapie nach Linehan ist eine eklektisch zusammengestellte Behandlungsform für Borderline-Störung, die Techniken aus der kognitiven Verhaltenstherapie, Zen-buddhistischer Achtsamkeit und Grundsätzen humanistischer Schulen vereint.

In diesem Kurs werden einerseits Grundlagen der DBT vermittelt und geübt. Es besteht auch die Möglichkeit zur Besprechung eigener Fälle aus der Praxis.

Termin
20. bis 22. Mai 2022

Teilnahmegebühr
330,00 Euro/735,00 Sfr. (inklusive Raumkosten)

Tagungsort
Zürich

Trainerin
Muriel Spinner, Psychologin
Gestalttherapeutin, DBT-Therapeutin. Verschiedene Dozententätigkeiten zum Thema Borderline-Persönlichkeitsstörung.

ANMELDUNG
WEITERE KLINISCHE SEMINARE
INFOANFORDERUNG