KLINISCHES SEMINAR 11/21

Annäherung an das Thema: Sexualität, Eros und Sinnlichkeit in Therapie und Beratung

Die sexuelle Landkarte ist vielfältig und im Wandel. Sexuelle Identitätsgrenzen sind flexibel. LGBTQ, Hetero oder Asexuell. Monogamie versus Polyamorie. Dies Bedarf einer gewissen Orientierung. Eigene innere Bilder, Werte und Haltungen prägen unsere therapeutischen Möglichkeiten und Grenzen. Um den Klienten die inneren Räume von Sinnlichkeit, Eros und Lust betreten zu lassen und ihnen zu ermöglichen dafür die Verantwortung zu übernehmen, bedarf es genügender sexueller Selbstsicherheit der Therapeuten, Therapeutin/Beraterin, Berater.

Sexualität ist ein andauernder Lernprozess. Mit achtsamen Körperübungen, Aspekten aus Sexocorporel, Einblick in die Welt der systemischen Sexualtherapie nach Uli Clement, haben Sie die Möglichkeit Ihre Grenzen zu erweitern, und neue Erfahrungen für sich selbst zu machen.

Drei Tage wenden wir uns lustvoll dem Thema Sexualität, Körperwissen und Beziehungsgestaltung zu. Sie erlernen verschieden Möglichkeiten der Intervention.

Termin
19. bis 21. November 2021

Teilnahmegebühr
330,00 Euro/735,00 SFr. (inkl. Raumkosten)

Tagungsort
Zürich

Trainerin
Somacal Graf, Monica
Gestalttherapeutin IGW, Sexualtherapeutin seit 2002 Sexologin ZAK, Projektleiterin FGM/C (weibliche Beschneidung). Weitere Information unter: www.somacal.ch

ANMELDUNG
WEITERE KLINISCHE SEMINARE
INFOANFORDERUNG