KLINISCHES SEMINAR 07/23

Gestalttherapie mit Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung

Auch Kinder und Erwachsene, die von Behinderungen betroffen sind, haben einen Bedarf an Therapie und Beratung. Aus unserer Erfahrung bietet die Gestalttherapie eine gute Grundlage, um auch diese vulnerable Gruppe zu unterstützen.

Mit diesem Seminar wollen wir auch andere Psychotherapeut:innen ermutigen, mit diesem Personenkreis therapeutisch zu arbeiten. Auch bereits Erfahrene in diesem Gebiet sind herzlich willkommen. Es werden zentrale Aspekte der Gestalttherapie in der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen mit Beeinträchtigungen vorgestellt.

Theoretische und praktische Ansätze für die Arbeit mit Betroffenen stehen im Zentrum dieses klinischen Seminares. Neben fachspezifischen Inputs, die im Verständnis von Menschen mit Beeinträchtigungen wichtig sind, bleibt Raum für Selbstreflexion und zur Klärung von Fragen aus der Praxis.

Termin
24. bis 26. März 2023

Tagungsort
Zürich

Teilnahmegebühr inkl. Raumkosten
735,00 SFr. für Weiterbildungsteilnehmende der Schweiz mit Klinischem Vertrag
630,00 SFr. für Weiterbildungsteilnehmende der Schweiz mit Berater Vertrag und Gäste
350,00 Euro für Weiterbildungsteilnehmende aus Deutschland und Österreich

Trainerinnen
Marita Melchers
eidg. anerkannte Psychotherapeutin, Fachpsychologin für Psychotherapie SBAP, Gestalttherapeutin IGW. Erstausbildung als Heilerziehungspflegerin. Mehrjährige ambulante Praxistätigkeit sowie stationäre Arbeit im klinischen Bereich der Erwachsenenpsychiatrie. Langjährige Erfahrung in der therapeutischen Begleitung von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung sowie in der Beratung von Angehörigen und Institutionen im Heimbereich.

Lisa Eckhard-Lieberherr
Dr. med. univ., Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie FMH, Gestalttherapeutin IGW. Arbeitet an der Fachstelle Entwicklungspsychiatrie der PUK Zürich mit Kindern und Jugendliche mit kognitiver Beeinträchtigung und deren Eltern und Bezugspersonen.

ANMELDUNG
WEITERE KLINISCHE SEMINARE
DOWNLOAD PROGRAMM
INFOANFORDERUNG