IMPRESSIONEN

Das Kompakttraining dient der intensiven Weiterbildung in Integrativer Gestalttherapie und ist Baustein des Weiterbildungsprogramms des IGW. Es werden verschiedene Stilrichtungen der Gestalttherapie vermittelt, ebenso Erweiterungen und Verknüpfungen von Gestalttherapie mit verschiedenen Formen von Körpertherapien und anderen therapeutischen Richtungen.

Im Unterschied zum sonstigen Lehrprogramm finden die Seminare in einer größeren Gruppe von Weiterbildungsteilnehmer*innen aus verschiedenen Jahrgängen – und zum Teil auch aus verschiedenen Ländern – statt und ermöglichen damit einen besonderen Kontext der Selbsterfahrung. Die Gruppen arbeiten an 2 x 5 Tagen jeweils 6 Stunden; zwischen der ersten und zweiten Seminarwoche liegen zwei freie Tage. Jede Gruppe arbeitet in der ersten und zweiten Woche jeweils mit verschiedenen Gruppenleitern.


Im Unterschied zum sonstigen Lehrprogramm finden die Seminare in einer größeren Gruppe von Weiterbildungsteilnehmer*innen aus verschiedenen Jahrgängen – und zum Teil auch aus verschiedenen Ländern – statt und ermöglichen damit einen besonderen Kontext der Selbsterfahrung. Die Gruppen arbeiten an 2 x 5 Tagen jeweils 6 Stunden; zwischen der ersten und zweiten Seminarwoche liegen zwei freie Tage. Jede Gruppe arbeitet in der ersten und zweiten Woche jeweils mit verschiedenen Gruppenleitern.


IMPRESSIONEN KOMPAKTTRAINING 2014
Im Sommer 2014 fand das Kompakttraining erneut im Bildungshaus St. Arbogast in Götzis statt. Zum ersten mal nahmen 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus China teil. Es war sowohl in der Vorbereitung als auch in der Durchführung sehr spannend und hat sich als sehr gewinnbringend für alle Beteiligten heraus gestellt.


IMPRESSIONEN KOMPAKTTRAINING 2015
Das Kompakttraining fand wieder im Bildungshaus St. Arbogast in Götzis statt. Zum zweiten Mal nahmen daran 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus China und 2 Teilnehmer aus Bolivien teil. Es hat sich als sehr gewinnbringend für alle Beteiligten heraus gestellt.